Musikgesellschaft Möriken-Wildegg

NeuuniformierungSpende

Rückblick 151. Generalversammlung

Pünktlich um 19 Uhr eröffnete Präsident Urs Lustenberger die 151. Generalversammlung der MG Möriken-Wildegg im Saal des Restaurant Bären in Wildegg. Nach kurzer Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler wurden auch bereits die verschiedenen Protokolle und Jahresberichte verlesen und verdankt. Mit einer wunderbaren Untermalung des Bläsertrio wurde mit dem "guten Kameraden" an die im letzten Vereinsjahr Verstorbenen gedacht.

Bei den Aktivmitglieder stehen schönerweise den drei Austritten auch drei Neueintritte gegenüber, welche mit einem herzlichen Applaus aufgenommen wurden. Der Verein zählt somit per Generalversammlung 59 aktive Mitglieder. Kurz und bündig legte Regine Hunziker als Kassierin die Rechnung 2015 und die Bilanz offen, welche beide auf Antrag der Revisoren dankend angenommen wurde. Auch die Wahlen waren einfach, liessen sich doch fast alle in ihren Ämtern bestätigen. Was soll man auch machen, wenn ein super Team seine Arbeit zu aller Zufriedenheit erfüllt? Ein Wechsel gab es beim Posten der Aktuarin: Claudia Betschart gab nach 5 Jahren ihr Amt an Daniela Kull weiter.

Die Ehrungen dauerten dieses Jahr ein wenig länger, hatte die MG Möriken-Wildegg doch gleich sechs Mitglieder zu beglückwünschen: David Käser als kantonalen Veteran mit 25 Jahren Blasmusik und neues Ehrenmitglied der MG, Daniel Stutz als kantonalen Ehrenveteran für 35 Jahre, Karl Hartmann und Kaspar Störi als kanontale Ehrenveteranen mit 50 Jahren aktiver Blasmusik und der CISM-Veteran Ulrich Schärer für beeindruckende 60 Jahre Aktivzeit. Die restlichen Mitglieder können sich nun überlegen, wie die fünf am kantonalen Musiktag in Hausen vom 22. Mai gefeiert und von der Bühne gebracht werden sollen. Schlussendlich durfte der Vizepräsident Markus Eichenberger noch den amtierenden Präsidenten Urs Lustenberger für 25 Jahre zum Ehrenmitglied des Vereins ernennen.

Nach Statistik und Dank der besten Probebesucherinnen und -besucher wurde die neue Arbeitsgruppe zur Beschaffung einer neuen Uniform mit deren ersten Konzeptvorstellungen vorgestellt. Im Jahr 2018 soll der Verein eine neue Bekleidung erhalten. Weiter wurden Infos zur Jubiläumsvereinsreise im kommenden September ins Appenzellerland offengelegt. Und schlussendlich hat sich das Bass-Register bereit erklärt, den diesjährigen Weihnachtshöck zu organisieren.

Nach 1 Stunde und 20 Minuten konnte der Präsident die Generalversammlung als abgeschlossen erklären. Der gemütliche Abend dauerte anschliessend aber noch weiter bis gegen die Morgenstunden…